Rezension: „Adulthood Is a Myth: A Sarah’s Scribbles Collection“ von Sarah Andersen
Rezension: „Ausgebremst: Warum das Recht auf Bildung nicht für alle gilt“ von Katja Urbatsch
Rezension: „Elantris“ von Brandon Sanderson
Rezension: „Die sieben Schwestern“ von Lucinda Riley
Rezension: „These Vicious Masks“ von Tarun Shanker und Kelly Zekas
Rezension: „The One We Fell In Love With“ von Paige Toon
Rezension: „Morning Star“ von Pierce Brown
Rezension: „Baba Dunjas letzte Liebe“ von Alina Bronsky
Rezension: „Winter“ von Marissa Meyer

Meine Vorsätze 2017

Gewohnheiten zu verändern ist eine kniffelige Angelegenheit. Je nach Quelle braucht es bis zu einem Monat, bis sich eine neue Gewohnheit etabliert hat. Dennoch möchte ich auch 2017 versuchen, einige schlechte Angewohnheiten loszuwerden bzw. gegen positive einzutauschen.

Den ganzen Artikel lesen »

1. Januar 2017         

Jahresrückblick: Tschüss 2016, hallo 2017!

2015 war für mich ein ziemlich durchwachsenes Jahr gewesen, doch dafür drehte 2016 spätestens in der zweiten Jahreshälfte richtig auf. Daber blicke ich sehr zufrieden auf das letzte Jahr zurück und zudem positiv in die Zukunft. Wie mein Jahr 2016 war, verrate ich in diesem Beitrag.

Den ganzen Artikel lesen »

31. Dezember 2016         

Rezension: „Elantris“ von Brandon Sanderson

Die deutsche Übersetzung des ersten veröffentlichen Buch des erfolgreichen Fantasy-Autoren Brandon Sanderson, welcher unter anderem „Mistborn“ geschrieben hat.

Betreten Sie Elantris, eine Stadt voll alter Magie, ein Reich zwischen Leben und Tod.

Beherrscht von einem geheimnisvollen Gott und bewohnt von Menschen, die dazu verdammt sind, in den Ruinen dieser Stadt ewig zu leben.

Niemand weiß, wozu Elantris erschaffen wurde.

Bis eines Tages eine Gruppe von Gefährten versucht, das Geheimnis zu lüften …

Den ganzen Artikel lesen »

30. Dezember 2016         

Wöchentliche Träumereien 2016 #51

An dieser Stelle Euch allen frohe Weihnachten! Schon sind wir bei den letzten Träumereien für dieses Jahr angelangt, denn nächsten Sonntag schreiben wir bereits das Jahr 2017. Es kommen nächste Woche noch eins, zwei Postings. Dennoch lässt sich bereits festhalten, dass es nicht das allerbeste Jahr für den Blog war. Aber das finde ich nicht schlimm, denn vieles andere hat sich extrem positiv entwickelt und ich bin schon sehr gespannt auf 2017. Und 2018 wird dann richtig fantastisch.

Leseträume: Ich habe aufgrund der Tatsache, dass ich mal wieder etwas ÖPNV benutzen musste, sehr gute Fortschritte bei meinem Hörbuch „Elantris“ von Brandon Sanderson gemacht. Ich will es in diesem Jahr unbedingt noch abschließen. Vielleicht probiere ich mal aus, dass ich das Hörbuch auf doppelte Geschwindigkeit stelle. Denn auch wenn ich es sehr entspannend finde, dass Detlef Bierstedt so ruhig vorliest, geht es dann doch grad in dieser Geschichte manchmal etwas sehr langsam voran.

Serienträume: Momentan dümpel ich auf diesem Gebiet etwas vor mich hin, da ich mich schwer tue, etwas zu finden, was mich interessiert und mit englischen Originalton und Untertitel angeboten wird. Mir ist natürlich klar, warum viele ältere Filme keinen englischen Untertitel haben. Aber nur mit englischen Ton verstehe ich zu wenig und mit deutschen Untertitel kommt nicht so richtig Stimmung auf.

Ich habe jetzt „The OA“ zur Hälfte gesehen und es scheint schon eine ziemlich außergewöhnliche Serie zu sein, aber so Mystery ist einfach nicht wirklich meins. Vor allem, seit mir klar geworden ist, in welche Richtung die Serie geht.

Als nächste Serie werde ich wohl „Real Humans“ beginnen bzw. fortsetzen, denn davon habe ich die zweite Staffel geschenkt bekommen. Ich kann mich nur dunkel an die erste Staffel erinnern und hoffe, dass ich mich dennoch in der Fortsetzung zurechtfinde.

Spielträume: Ich habe ein paar Stunden mit „Planet Coaster“ verbracht und einige Funktionen entdeckt, so dass meine Parks besser und besser werden. Aber ich bin immer noch verhältnismäßig unbeholfen und kann das volle Potenzial noch lange nicht ausschöpfen. Auf jedem Fall ist das Winterupdate klasse, wo sich nun ein winterlicher Park mit Schnee und jeder Menge weihnachtlicher Deko bauen lässt.

Zukunftsträume: Die kommende Woche habe ich mir mal komplett frei geschaufelt von Arbeit, denn auch wenn sie mir Spaß macht, blockiert sie doch geistige Ressourcen. Stattdessen werde ich mich der Klausurvorbereitung für Kriminologie widmen. Denn die letzten Wochen habe ich dafür fast gar nichts gemacht und wenn ich das jemals aufholen will vor der Klausur Anfang Februar, dann muss ich es jetzt tun. Das klingt jetzt vermutlich schlimmer als es ist. Denn Kriminologie ist die Vorlesung, die mir im ganzen Studium bisher am leichtesten zugänglich war, nicht zuletzt, weil ich sehr viel Vorwissen mitbringe. Und es gibt Videovorlesungen, bei deren Wiederholung ich mir ganz entspannt Notizen machen kann und wo ich nebenher malen werde. Letztlich brauche ich lediglich acht Tage, selbst wenn ich nur eine Vorlesung pro Tag wiederhole. Vom Aufwand her kein Vergleich zu letztes Jahr, wo ich unter Hochdruck den ersten Entwurf meiner Bachelorarbeit zusammengeschrieben habe.

25. Dezember 2016         

Wöchentliche Träumereien 2016 #50

WeihnachtspostEs war mal wieder eine tolle Woche, dieses Mal voller guter Gespräche: Mit dem Vorgesetzten, mit der Familie, mit Freunden. Außerdem habe ich jetzt einen sehr netten Mentor bekommen, der genau das macht, wo ich hinmöchte und mir direkt bei einem Problem weitergeholfen hat. Dann habe ich mein Mammutprojekt für Weihnachten beendet, welches mich mehr Nerven als so manche Hausarbeit gekostet hat, so dass fast nichts mehr schief gehen kann in Sachen Weihnachtsgeschenken. Zudem meine erste 1,0 im Master bekommen. Und außerdem gab es ganz liebe Weihnachtspost von Lucina!

Leseträume: Nachdem ich im November eine Rezension bei Winterkatze gesehen hatte, lud ich mir „Her Best Match“ von Tamie Dearen kostenlos herunter. Als ich dann jetzt im Dezember fest entschlossen war, endlich mal wieder zu lesen, las ich das Buch auf meinem iPhone. Und weil es mir so gut gefiel und Amazon alle ebooks der Reihe als Bundle (wenn auch nicht ermäßigt) anbot, kaufte ich kurzentschlossen alle Teile. Daher habe ich mittlerweile auch „Best Dating Rules„, „Best Laid Plans“ und „Best Food Forward“ gelesen. Leider muss ich festhalten, dass ich den ersten Band am besten fand und ihn 4,5 Sterne geben würde, den letzten Band hingegen nur 3. Übrigens habe ich sie in der chronologischen Reihenfolge gelesen und somit Band 4 vor Band 3, weshalb es wohl kein Reihenfolgeeffekt war, denn den dritten Band fand ich doch eine Ecke besser als den vierten. Jedenfalls kann ich somit Vollzug melden: Ich habe 24 Bücher in 2016 gelesen!

Serienträume: Die zweite Staffel von „Red Oaks“ ist beendet, hat mir wieder gefallen. Es ist eine gute, wenn auch nicht überragende Serie. Dann habe ich weitere Folgen vom „Designated Survivor“ geschaut, es bleibt spannend.

Übrigens habe ich sehr ungnädig zur Kenntnis genommen, dass „Good Girls Revolt“ zumindest bei Amazon keine zweite Staffel bekommt. Ich hoffe, ein anderer Sender übernimmt die Serie, denn ich finde sie wirklich gut.

Zukunftsträume: Morgen hoffentlich erfolgreich durch ein herausforderndes Telefongespräch navigieren. Und ansonsten endlich mal in etwas Weihnachtsstimmung kommen, denn ich kann noch gar nicht so recht glauben, dass am Samstag schon Heiligabend ist …

18. Dezember 2016         
Seite 2 von 24912345...102030...Letzte »