Jahresrückblick: Tschüss 2016, hallo 2017!

2015 war für mich ein ziemlich durchwachsenes Jahr gewesen, doch dafür drehte 2016 spätestens in der zweiten Jahreshälfte richtig auf. Daber blicke ich sehr zufrieden auf das letzte Jahr zurück und zudem positiv in die Zukunft. Wie mein Jahr 2016 war, verrate ich in diesem Beitrag.

Mein persönlicher Jahresrückblick 2016

Berufliche Erfolge

Ich habe einen sehr guten Bachelorabschluss gemacht, nachdem ich das schon abgeschrieben hatte. Dann nahtlos nach dem alten Job meine neue Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft angetreten. Außerdem ein Stipendium zur Förderung des Studiums erhalten. Last but not least habe ich mir meinen Wunschpraktikumsplatz für 2017 gesichert.

Private Highlights

Ich habe eine wunderbare Reise durch Schottland gemacht und dabei fleißig Postkarten geschrieben. Auf die das einhellige Feedback war, dass man gemerkt hat, wie sehr es mir in Schottland gefallen hat. Und damit die Reise angemessen in Erinnerung bleiben kann, habe ich ein Fotobuch erstellt, wofür es auch wieder jede Menge Komplimente gab.

Zahlen rund ums Lesen

Doch kommen wir nun zum Lesen: Mit 25 gelesenen Büchern habe ich am Jahresende doch wesentlich mehr geschafft, als ich zwischendrin erwartet hatte, nämlich ein Buch mehr als letztes Jahr. Übrigens habe ich mich dabei an verhältnismäßig viele SuB-Leichen rangetraut und somit den SuB stark reduzieren können.

Dank Goodreads habe ich einen Überblick über paar interessante statistische Fakten: Die Zahl der gelesenen Seiten ist mit 10.682 Seiten fünfstellig und gut fünfhundert Seiten mehr als 2015. Mein kürzestes Buch war mit 222 Seiten“Best Food Forward“ von Tamie Dearen und mein längstes Buch mit 957 Seiten „Der Palast der Meere“ von Rebecca Gablé. Die durchschnittliche Länge betrug 464 Seiten. Das beliebteste Buch, was ich dieses Jahr gelesen habe, war der Reread „Göttin in Gummistiefeln“ von Sophie Kinsella, das haben über 250.000 Menschen auch gelesen. Dahingegend war ich bei „In den Abgrund“ von Bernd Perplies mit 86 Mitlesern recht alleine. Meine durchschnittliche Bewertung ist von 4,0 auf 3,9 Sterne gesunken. Mein höchstbewertetes Buch war „Morning Star“ von Pierce Brown mit 4,49 Sternen bei der durchschnittlichen Bewertung.

Zahlen rund um den Blog

Jetzt wird es peinlich. Sehr peinlich. Ich habe grad mal fünf Rezensionen veröffentlicht. Dabei hätten zumindest ein paar Bücher wirklich eine Rezension verdient gehabt. Aber ich bin entschlossen, mindestens zwei Rezensionen noch nachzuholen, so mal eine halbfertig im Dashboard liegt. Auch sonst herrschte Flaute, ich habe grad mal ein paar Postings mehr als das Jahr Wochen hat veröffentlicht.

Daher bin ich doch letztens ziemlich erstaunt gewesen, dass ich bei den Page Impressions und Besucherzahlen kaum Einbrüche zu verzeichnen habe. Liegt aber wahrscheinlich hauptsächlich an Google, einige Artikel werden im Blog wirklich extrem häufig gefunden. Twitter, Instagram, Facebook und Bloglovin‘ sind stabil und mehr habe ich auch gar nicht erwartet.

Zukunftspläne

Über diese werde ich größtenteils in einem gesonderten Beitrag (oder sogar mehreren) schreiben. Denn in den allgemeinen Jahresbilanz-Trubel geht dieser Beitrag wahrscheinlich relativ unter, was ja auch verständlich ist. Jedoch wäre mir eure Meinung schon wichtig, weil ich einige Ideen habe, die ich gern mit Euch diskutieren möchte. Daher hier erst einmal nichts zu den Plänen für den Blog.

Was ich aber auf jedem Fall hier schon verraten kann: Ich plane 2017 alles in die Wege zu leiten, so dass ich Anfang 2018 meine Masterarbeit starten kann. Ich werde sehr wahrscheinlich während meines gut zweimonatigen Praktikums zumindest unter der Woche in Düsseldorf wohnen. Und ich will auf jedem Fall an einer Menge Seminaren teilnehmen, was bedeutet, dass ich wahrscheinlich an vielen Wochenenden unterwegs bin. Tja, ich merke schon, Zeit wird auch 2017 wieder knapp sein. Wie gut, dass ich mir da passende Vorsätze überlegt habe …

31. Dezember 2016         

2 Kommentare

  1. Winterkatze sagt:

    Ich bin gespannt, wie 2017 für dich so verlaufen wird. :)

  2. Neyasha sagt:

    Ich finde es beeindruckend, was du 2016 alles geschafft hast! Für 2017 wünsche ich dir viel Erfolg mit dem Praktikum, den Seminaren und allem, was du dir sonst so vorgenommen hast!

    Die statistischen Daten find ich ja spannend – da reizt es mich glatt, mich doch bei Goodreads anzumelden. Aber ich hab schon seit Jahren meine schöne Übersicht in der Bookpedia und es graut mir davor, das alles nach Goodreads transportieren zu müssen. Interessant finde ich ja diese Anzeige, wie viele ein Buch ebenfalls gelesen haben in diesem Jahr. Ich habe so den Verdacht, dass ich mit manchen Büchern glatt mal die einzige 2016 wäre. ;-)