Wöchentliche Träumereien #5

Endlich Februar! Der Januar war wirklich ein harter Monat, der an die Substanz ging. Aber dafür habe ich alles erledigt bekommen, was zu erledigen war, und dies oftmals auch mit einen guten bis sehr guten Ergebnis. Nebenbei habe ich über 30 Stunden mehr als normal diesen Monat gearbeitet, um mein Überstundenkonto für das Praktikum aufzufüllen. Jetzt gilt es nur noch eine letzte Vorlesungswoche zu überstehen, die noch einmal richtig gut voll gestopft ist. Aber danach klart mein Terminkalender auf, ich werde fast nur noch arbeiten gehen.

Leseträume: Ich habe am letzten Sonntag mit „Red Rising“ von Pierce Brown begonnen, was mich so begeistert hat, dass ich bis tief in die Nacht gelesen habe und dann nicht einschlafen konnte … auch die folgende Tage konnte ich meine Finger nicht von der Geschichte lassen, so dass ich am Donnerstagvormittag durch war. Da ich nicht ewig auf dem zweiten Band warten wollte, habe ich bei Amazon „Golden Son“ bestellt und mich darin seit Samstag vertieft, so dass ich mit dem Buch auch schon zur Hälfte durch bin. Die Story ist wirklich gut, sie besitzt viele Überraschungseffekte – nach einer Überasschung folgt meistens die nächste und die übernächste – und eine sehr logischen Weltenaufbau. Was mir auch gefällt: Statt der Bösewichte ist es der Held, der manchmal aus Stolz und Überlegenheit zögert, was er dann nur allzu bald bitter bezahlt.

Serienträume: Ich habe einen ReWatch von „Dr. House“ gestartet. Derzeit befinde ich mich mitten in der ersten Staffel. Nach den ersten Folgen, an die ich mich sehr gut erinnern konnte, erahne ich den Plot nun nur noch vage.

Spielträume: Ich koche fleißig weiter bei “Cook, Serve, Delicious!”, so dass ich mittlerweile bei drei Sternen angekommen bin. Manche Gerichte sind wirklich verflixt schwierig. Außerdem spiele ich mit dem Gedanken, mir „Life is Strange“ zu kaufen. Hat das von Euch schon jemand gespielt?

Linkträume: Wer liebt sie nicht, wunderschön gestaltete Bücherregale? Heute bin ich wieder über zwei Bildersammlungen gestolpert, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Aus der Bücherregal-Galerie vom BookBub Blog könnte ich mir Nr. 2 und Nr. 20 sehr gut auch für meine eigene Wohnung vorstellen. Von der weniger realistischen Buzzfeed-Bücherregal-Galerie könnte ich mir das zweite Treppenhaus-Bild gut vorstellen, falls ich irgendwann mal ein großes Haus haben sollte.

Bei Nija gibt es einen interessanten Artikel darüber, wie sich die Self-Publisher die Preise kaputt machen. Nicht, dass ich ihnen das wirklich vorwerfen möchte. Aber es ist schon bemerkenswert, wenn es einzelnen Autoren gar nicht die großen Zusammenhänge erkennen. Allerdings lässt sich das Problem auf viele Bereiche übertragen, sogar auf die gesamte Volkswirtschaft. Letztlich werden wir alle ärmer, je mehr wir sparen. Sparen funktioniert nur so lange, wie die anderen mehr ausgeben. Ansonsten wird es zu einer Abwärtsspirale.

Zurückgeträumt: Da ich so viel gelesen habe, hatte ich wenig Lust und Zeit für den Blog, daher nur zwei Postings: Ein Testbericht zu Thalia und eine Aufstellung meiner Neuzugänge.

Zukunftsträume: Irgendwie noch die Motivation für das allerletzte Referat zusammenklauben, so dass ich es heute noch etwas vorbereite. Ich vermute aber jetzt schon schwer, dass es aufgrund von akuten Zeitmangel ziemlich unter die Räder kommen wird. Ansonsten noch einiges an Terminen gut über die Bühne bringen (im wahrsten Sinne des Wortes) und dann ein schönes Wochenende auswärts verbringen. Weshalb der nächste Wochenrückblick möglicherweise auch später kommt.

1. Februar 2015         

2 Kommentare

  1. Winterkatze sagt:

    Dafür, dass du meintest, dass der Februar dann erholsam wird, hast du schon wieder ganz schön viel auf dem Plan. *g*

    Ich drücke die Daumen fürs Referat und appelliere an deinen inneren Schweinehund, dass er dich das schnell durchziehen lässt, damit du dich auf andere Dinge konzentrieren kannst. ;)

  2. Elena sagt:

    Ich habe das etwas missverständlich ausgedrückt, ich wollte sagen, dass wir im Seminar wohl nicht genug Zeit haben werden unser Referat zu halten. Allerdings bin ich deshalb auch nicht besonders motiviert ^^